20.03.2016

Spendensumme hilft vor Ort

Lions Club Olpe-Kurköln übergibt Erlös von 25.000 Euro aus Adventskalender

 

■ Von Jacqueline Sondermann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Olpe.

 

Rund 25.000 Euro kamen bei der Adventskalenderaktion 2015 des Lions Club OlpeKurköln zusammen. „Es ist eine gute Tradition, die Spenden vor Ort zu lassen“, erklärte Dr. Andreas Sondermann am vergangenen Mittwoch im Koch´s Hotel bei der Spendenübergabe


Der Lions Club Olpe-Kurköln erwirtschaftete durch den Verkauf von 7000 Adventskalendern rund 25.000 Euro. Die offizielle Übergabe des Erlöses fand am vergangenen Mittwoch im Koch´s Hotel statt. Sechs Organisationen und Vereine können sich über großzügige Spenden der achten Adventskalenderaktion freuen. Die Unterstützung gilt in diesem Jahr der Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen im Kreis Olpe, der AIDS Hilfe Kreis Olpe, dem Tierheim Olpe, dem Verein Miteinander in Olpe, der ehrenamtlichen Caritas-Konferenzen in Olpe und dem Asylantenprojekt der Spielvereinigung Olpe. Präsident Stefan Heuel gab gemeinsam mit einigen Mitgliedern des Lions Club OlpeKurköln bekannt, wie hoch der Spendenbetrag für die jeweiligen Institutionen ist:

• Die Jugendhilfe der Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen wurde Anfang des Jahres gegründet. „Ziel ist es Jugendlichen und jungen Menschen eine Plattform zu bieten, sich über die ersten Schmerzen im psychischen Bereich auszutauschen“, erklärte Jugendbeauftragte Franziska Quarz, die gemeinsam mit Maik Boek und Petra Weinbrenner-Dorff die Spende in Höhe von 5000 Euro entgegennahm. Diese werde genutzt, um in der Öffentlichkeit präsenter zu werden und diverse Veranstaltungen zu organisieren.

• Der Verein Miteinander in Olpe fördert Integration durch verschiedene Veranstaltungen und Ausflüge: „Wir bringen Menschen zusammen“, betonte Johannes Haarmann. Mit der Spende von 5000 Euro wird das Projekt „Wir erfahren unser Land NRW“ weitergeführt. • Die AIDS-Hilfe wurde vor 30 Jahren in Olpe gegründet. Zu den Aufgaben gehören Aufklärung, Beratung und Unterstützung. Die Spende von 5000 Euro werde in das laufende Budget gesteckt, erklärte Gabriele König.

• Die ehrenamtlichen Caritas-Konferenzen der beiden Gemeinden St. Martinus und St. Marien in Olpe unterstützen Flüchtlingsfamilien und Asylbewerber im Olper Stadtgebiet. Die Spende von 5000 Euro fließt in die Sprechstunden. „Wir schauen, wo mit kleinen Geldbeträgen große Hilfe geleistet werden kann“, erklärten Christa Köster und Gitta Kramer.

• Der Tierschutzverein Olpe ist für alle Fund- und Abgabetiere zuständig. Vor Ort kümmern sich junge und alte Menschen um die Tiere. „Ob Mensch oder Tier – wir versuchen für beide Seiten alles rauszuholen“, sagte Vorsitzende Elke Stellbrink und freute sich über die Spende von 2500 Euro. • Die Spielvereinigung um Michael Olberts erhält für ihr Asylantenprojekt in Kooperation mit dem Ökumenischen Warenkorb Olpe und Caritas Olpe 2500 Euro. Asylbewerber trainieren seit einiger Zeit im Kreuzbergstadion. Viele ehrenamtliche Helfer sind jede Woche im Einsatz. Die Spende wird für Fußballschuhe und die richtige Ausrüstung genutzt.

„Unser größter Dank gilt allen Sponsoren“, so Sondermann. Bei der Adventskalenderaktion kam in acht Jahren eine Spendensumme von insgesamt rund 140.000 Euro zusammen. Der Lions Club Olpe-Kurköln freut sich bereits auf die nächste Aktion: „Nach dem Kalender ist vor dem Kalender.“

 

 

© JuHiWoll!? 2016   Impressum     Datenschutz

erstellt von Leichtmieten.de