Selbsthilfegruppe für Jugendliche in Olpe zieht Bilanz

16839 134533 48676 1ad83

Olpe. Seit 18 Monaten ist die Jugendhilfe Olpe, auch bekannt unter ihrem Eigennamen „Juhi,woll?!“ für Jugendliche und junge Erwachsene eine Anlaufstelle, um sich unter Gleichgesinnten über Sorgen und Nöte des Alltags auszutauschen.
Es sind in erster Linie psychisch oder chronisch kranke junge Menschen, die durch das gemeinsame Gespräch erkennen, dass auch andere Jugendliche ähnliche Schwierigkeiten haben, ihr Leben zu meistern. Inzwischen besteht die Gruppe aus etwa zwölf Jugendlichen, die sich jeden zweiten und vierten Mittwoch von 18 bis 20 Uhr in der OT Olpe treffen. Gemeinsame Aktivitäten, wie die Teilnahme am Firmenlauf in Siegen oder ein gemeinsames Wochenende im Pallotti-Haus, stärken das Gemeinschaftsgefühl und sorgen dafür, dass die Mitglieder auch unabhängig von den Treffen über „WhatsApp“ Kontakt halten.

So finden sie im Alltag Ansprechpartner, die spontan helfen können, Problemsituationen erfolgreich zu bewältigen. Geleitet wird die Gruppe von Maik, Gina, Bettina und Franziska, die seit ihrem Umzug ins Emsland nur noch im Hintergrund aktiv sein kann. „Jeder von unseren Teilnehmern hatte bei dem ersten Besuch bei uns Bauchschmerzen,  doch jeder von ihnen ist geblieben und hat unsere Gruppe bereichert!“, so Franziska.

© JuHiWoll!? 2016   Impressum     Datenschutz

erstellt von Leichtmieten.de